Thailand I

12.07.2013 - 01.08.2013

Reisestopp in Koh Samui

Auf der Insel angekommen!!!
Auf der Insel angekommen!!!

Nach 500 Reisetagen gönnen wir uns einen längeren Reisestopp, um die gesammelten Eindrücke zu Verarbeiten und neue Energie zu tanken. Es ist kein Zufall, dass wir jetzt hier in Koh Samui pausieren, denn Nicole wird hier in den nächsten Wochen unseren Sohn zur Welt bringen. Den Aufenthalt und die Geburt auf Koh Samui planen wir schon seit sechs Monaten minutiös. Thailand als Geburtsland haben wir bewusst ausgesucht, weil die Spitäler dem Europäischen Standard entsprechen.

Die medizinische Versorgung in Thailand kann man durchaus als gut bis sehr gut bezeichnen. Jedenfalls gilt das grundsätzlich für Gegenden rund um die touristischen Hochburgen wie Bangkok, Koh Samui und Phuket. In all diesen Orten gibt es nämlich private Kliniken wie das Bangkok Hospital Samui die sowohl vom Personal als auch von der jeweiligen Technik her auf dem neusten Stand sind und durchaus mit Krankenhäusern in der Schweiz konkurrieren können oder sogar besser sind.

Bangkok Hospital Samui unsere Auswahl für die Geburt
Bangkok Hospital Samui unsere Auswahl für die Geburt

Schon beim Betreten dieser Kliniken hat man eher das Gefühl in ein Hotel zu kommen als in eine Klinik. Das Gefühl wird in den Krankenzimmern bestätigt, die auch eher einem Hotelzimmer gleichen, als einem Krankenzimmer. Man braucht im Prinzip auf nichts zu verzichten: Klimaanlage und TV sind sowieso selbstverständlich, außerdem gibt es meistens noch eine gemütliche Sitzecke und eine Schlafgelegenheit für einen Familienangehörigen.

Nicht umsonst hat sich daher auch in Thailand in den letzten Jahren eine Art "Medizintourismus" entwickelt, wo Leute aus aller Welt für spezielle Operationen nach Thailand kommen. Die Geburt im Ausland wird von unserer Krankenkasse nicht getragen. Einziger Wermutstropfen ist, dass eine Normal-Geburt hier in Thailand rund 3-4x weniger kostet als eine normale Geburt in der Schweiz. Eine Geburt mit Komplikationen (z.B. Kaiserschnitt) kann in Thailand bis 10x weniger kosten als in der Schweiz.

 

Kostenangaben für Geburt in Thailand - Privatspital [Angaben ohne Gewähr]

Normalgeburt: THB 45'500.-  = CHF 1'430.-

Kaiserschnitt: THB 69'000.- = CHF 2'187.-

Einzug in unsere Villa

Unser Pool
Unser Pool

Bevor wir aber richtig ankommen in unserem neuen Zuhause heisst es erst einmal das Fahrzeug komplett ausräumen - alle Kleider, Wolldecken, Bettanzüge, Kissen und Schlafsäcke waschen - alle Transport Kisten werden gelehrt und ebenfalls mit Seife und Bürste geschrubbt. Das ganzes Geschirr, die Aufbewahrungsdosen, Gewürzdosen, Getränkeflaschen, Faltschüsseln alles wird gewaschen. Gandalf wird ebenfalls von oben bis unten und innen und aussen geschrubbt, gereinigt und am Schluss frisch gewaxt. Schlösser und Scharniere werden geölt und Dichtungen mit Silikonöl behandelt. Die ganze Aktion dauert vier Tage und wir sind jetzt nun erst recht kaputt und brauchen einfach nur Erholung.

Besuch von Zuhause

Gemeinsames Essen mit Roy's Eltern
Gemeinsames Essen mit Roy's Eltern

Die Erholung ist nur von kurzer Dauer, denn morgen erwarten wir hohen Besuch aus der Schweiz. Kurt und Brigitte (Roy’s Eltern) kommen uns spontan hier auf Koh Samui für zwei Wochen besuchen. Nicole schmückt unsere Villa mit Orchideen und ich fülle vorsorglich den Kühlschrank damit sich unsere Gäste auch kulinarisch wohlfühlen dürfen. Mit einem Kokos-Drink heissen wir meine Eltern herzlich willkommen und stossen mit ihnen gemeinsam an auf eine schöne Zeit auf Koh Samui. Cheers!

 

 

Die erste Woche vergeht wie im Flug und bereits sind weitere Gäste im Anflug aus Singapore. Tommy und Silvia (Nicoles Eltern) und Andrea eine Kollegin checken ebenfalls ein in unserer Villa und werden mit dem schon legendären Kokos Welcome Drink begrüsst. Auf ein Neues, Cheers!

Schweizer Nationalfeier auf Koh Samui

Strandfeuer am 1. August
Strandfeuer am 1. August

Hans Schmid der Präsident des Schweizer-Vereins in Koh Samui lädt uns ein an der Offiziellen Schweizer Nationalfeier am 1. August in seinem Swissgarden Restaurant teilzunehmen. So eine Gelegenheit lassen wir uns natürlich nicht entgehen und melden uns spontan an.

An der Eröffnungsrede begrüsst uns Hans als Ehrengäste - welche mit eigenem Fahrzeug aus der Schweiz angereist sind. Geehrt feiern wir mit und fühlen uns schon wie Auslandschweizer mit Wurzeln in Koh Samui. Der Schweizer Konsul aus Bangkok ist ebenfalls angereist, um an der Feier teilzuhaben und seine offizielle Rede zu halten. Das ist natürlich wieder einmal grosses Glück für uns, dass wir den Konsul persönlich kennenlernen dürfen. Er gibt uns Auskunft über alles was wir noch wissen müssen betreffend Geburt in Thailand und Erhalt des Schweizer Passes für unseren Sohn.

 

Im Grunde genommen ist das gar nicht kompliziert. Folgende Infos haben wir erhalten von unserem Konsul:


Aufenthaltsvisum Kind: Angeblich darf das Kind nach der Geburt ohne Visum so lange in TH bleiben, wie es eben erforderlich ist. Ein Visumgesuch bei der Immigration für das in TH geborene Kind ist somit nicht erforderlich.


Pass: Die Passbestellung, temporär für ein Jahr gültig, müsstet Ihr bei unserer Vertretung persönlich (in Biometriekabine) aufgeben.
Der Postweg ist offenbar in diesem Fall nicht zulässig. Ihrer müsstet also, sobald der Kleine reisefähig ist (im Prinzip nach zwei Wochen und mit Zustimmung des Arztes kurz mit Flieger nach Bangkok reisen. Die Bestellung und Terminvereinbarung solltet Ihr online auf www.schweizerpass.ch eingeben. „Nach erneuter Abklärung kann die Passbestellung auch später erfolgen, zB. zwei Monate nach Geburt.“


Vor Passbestellung: Bitte lasst uns folgende Akten zukommen:

 

- Geburtsurkunde des Neugeborenen
- Angabe des Zivilstandes (falls nicht verheiratet).
- Kopie Pass: beider Eltern (nur Seite Personalien)

- Formular vollständig ergänzt und unterzeichnet
  (ein Formular pro Elternteil). Bitte dort gültige CH- und prov. TH-Adresse angeben

 

Bevor Ihr nach Bangkok reist, müssen wir eine Ausnahmebewilligung des Fedopols für die Ausstellung eines temporären Passes (ohne Eintrag im Heimatregister) einholen. Dies dauert meist 1 – 2 Tage. Deshalb solltet Ihr erst anreisen, wenn die Bewilligung des Fedpols vorliegt, damit wir den Pass gleichentags drucken und abgeben können.


Überhaupt fühlen wir uns sofort und sehr herzlich aufgehoben in der Schweizer Runde hier auf Koh Samui. Herzlichen Dank! Das Swissgarden Restaurant „Spicy on the beach“ ist sehr zu empfehlen. Von Käsespätzli, Bratwurst und anderen feinen Schweizer Spezialitäten müssen wir ab jetzt nicht mehr nur träumen… :-) En Guete!

Infos zu Koh Samui

- Fähre nach Koh Samui (THB 620.- für 1Fzg, 2 Pers)
- Bierpreis: Ein Kleines im Restaurant für THB 60.-
- Dieselpreis: THB 32.10/Liter  
- Verkehr: Sehr viel (vorallem im Osten und Süden)
- Verkehrsunfälle: Hohe Anzahl an Motorradunfällen (1-2 Tote pro Tag auf Koh Samui)
- Insel Umrundung mit Fahrzeug: Auf Ringroad 60km in ca. 1.5 Stunden
- Medizinische Versorgung: Top – mind. 3 gute Spitäler
- Infrastruktur: Top - Supermärkte, Möbelhäuser, Autogaragen

 

 

Reisedauer

1148 : 21 : 3 : 17
days   hours   min  

sec



http://www.ninas-pferdehaarschmuck.ch/